Töpferei Geschwister Beseler

Plastiken

Alle meine plastischen Keramiken entstehen aus Drehteilen, welche im lederharten Zustand geschnitten, verformt und montiert werden. Durch die naturgegebene Formenbegrenzung der Töpferscheibe auf runde Formen bin ich zu einer gewissen Abstraktion gezwungen, welche mich das Wesentliche der im entstehen begriffenen Figur herausarbeiten lässt.

Durch die Entstehung der einzelnen Teile auf der Scheibe haben diese immer eine spannungsvolle Form, die Figuren wirken prall und lebendig. Das eigentliche Leben gebe ich meinen Plastiken mit der Malerei. Der Gesichtsausdruck, die Bemalung des Korpus gibt den Arbeiten dann ihre endgültige Seele.

Die letzten drei Fotos dieser Seite zeigen eine Gemeinschaftsarbeit mit dem weißrussischen Bildhauer Fjodor Akischew. Als Grundglasur verwende ich meist eine matte weiße Fayenceglasur, auf die ich mit keramischen Farben male.

Der Brand im Elektro-Ofen erfolgt bei ca 1180 Grad Celsius. Viele der Figuren sind für den Außenbereich gemacht, darum sind alle Keramiken natürlich frost- und hitzebeständig.

« Zurück